Bochum bleifrei

Das von den örtlichen Versorgern bereitgestellte Trinkwasser ist von guter Qualität. Diese Garantie gilt jedoch nur bis zum Hausanschluss. Ab diesem Übergabepunkt ist das Leitungswasser außerhalb des Einflussbereiches des Versorgers und die Verantwortung geht an den Hauseigentümer über. 

Innerhalb des Hauses kann das Leitungsnetz unbemerkt Schwermetalle – insbesondere das hochgiftige Blei – an das Trinkwasser abgeben. "Blei ist ein Nervengift", sagt Alexander Eckhardt vom Umweltbundesamt. "Ein zu hoher Bleigehalt im Blut kann zu Verhaltensstörungen, Hyperaktivität, Beeinträchtigungen der Intelligenz, der Aufmerksamkeit und der Feinmotorik führen." Vor allem für Säuglinge, Kleinkinder und Schwangere geht von diesem Schwermetall eine Gefahr aus.

Der Gesetzgeber hat diese Gefahr erkannt und den Grenzwert für Blei erneut abgesenkt. Bis 2003 galt ein Grenzwert von 40 Mikrogramm Blei je Liter Wasser, ab Dezember 2003 bis November 2013 waren es noch 25 Mikrogramm. Seit dem 1. Dezember 2013 gilt nun EU-weit ein Höchstwert von 10 Mikrogramm Blei pro Liter. "Dieser neue Grenzwert kann nirgendwo eingehalten werden, wo es noch Bleirohre gibt", sagt Thomas Rapp, Trinkwasserexperte beim Umweltbundesamt. (Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/blei-im-trinkwasser-neue-wasserrohre-bis-dezember-a-898307.html)


Doch nicht nur die alten Bleileitungen, die in Häusern seit 1973 nicht mehr verbaut werden dürfen, kommen als Quelle des Schwermetalls in Frage. Auch Messing- und Rotguss-Armaturen sowie Rohrverbindungen können bis zu 10 % Blei enthalten, das unbemerkt in kleinen Mengen an das Trinkwasser abgegeben wird. 

Die GLS Bank unterstützt die Analyse von einer Trinkwasserprobe pro Haushalt, so dass auch zukünftig Bochumer Bürger, Vereine und Einrichtungen von der RCA kostenfrei ihr Leitungswasser auf Blei untersuchen lassen können.

Wenn Sie den Service der RuhrChemAlytic eSG nutzen möchten, füllen Sie bitte eine 1,5-Liter-PET-Flasche morgens mit Ihrem Leitungswasser – das Wasser sollte möglichst lange (mindestens 4 Stunden) in der Leitung gestanden haben. Bringen Sie diese Flasche an einem Dienstagnachmittag zwischen 14:00 und 18:00 Uhr zusammen mit dem ausgefüllten Analysenauftrag  zum Laborgebäude der TBS1 in der Moritz-Fiege-Straße 9 (vormals Scharnhorststr., zwischen Gerichtsbaustelle und Brauerei). Hinweisschilder zeigen Ihnen den Weg zur Abgabestelle. In den Schulferien ist das Labor geschlossen.


Wir empfehlen Ihnen, telefonisch (0176-65582400) oder über info@ruhrchemalytic.de vorab eine Uhrzeit und den exakten Abgabeort mit uns abzusprechen.


Noch ein wichtiger Hinweis: 


Möchten Sie die Schülerfirma gerne finanziell unterstützen? Verwenden Sie Ihren PayPal-Spendenbeleg als Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt. Der Förderverein der TBS1 ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und darf entsprechende Spendenbescheinigungen ausstellen.

 


Analysenauftrag Bochum bleifrei - mit freundlicher Unterstützung der GLS Bank